Olympia Fischeln

Homepage 04Am heutigen Samstag ging es in der heimischen Halle gegen TuS Treudeutsch Lank darum die guten Ergebnisse der letzten Woche zu bestätigen. Viel gibt es zu dem Spiel eigentlich nicht zu schreiben außer das wir uns in der ersten Halbzeit schwer getan haben in das Spiel zu finden. Fehlpässe, unvorbereitete Abschlüsse und teilweise etwas Wurfpech führten dazu, dass es zur Halbzeit recht ausgeglichen mit 9:7 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann zu Beginn das Tempo angezogen und agierten auch konsequenter in der Abwehr. So konnten wir das Halbzeitergebnis innerhalb von 7 Minuten auf 14:7 erhöhen. Danach war das Spiel eigentlich gelaufen. Die Lanker Angriffsbemühungen konnten oftmals im Keim erstickt werden und so trennten sich die Kontrahenten am Ende doch recht deutlich mit 22:13.

In der nächsten Woche geht es dann zum fast Heimspiel in die Vulkanstr. gegen den Turnklub Krefeld.

Ab sofort gibt es einen weiteren Infobildschirm auf der Kölner Straße. Den ersten Bildschirm konnten wir bereits vor geraumer Zeit in unserem Stammlokal „Gaststätte am Rathaus“ in Betrieb nehmen. Unser Partner Textildruck-Krefeld nutzt ab sofort unseren Bildschirm für aktuelle Aktionen und Angebote. Das Angebot wird mit aktuellen Informationen der DJK Olympia Fischeln kombiniert. Und wem das nicht reicht, findet zusätzlich noch aktuelle Informationen rund ums Wetter ;-)

fitita 1

Holger Wegener Inhaber Textildruck-Krefeld vor dem neuen Bildschirm

fitita 2

Homepage 04DJK Olympia Fischeln D2J: TV Jahn Bockum D1J 12:6 (6:5)

Mit einer gut gefüllten Bank konnte unser Team am Samstag Nachmittag zu Hause gegen díe nur knapp besetzten Gegner aus Bockum antreten. Zu Beginn der 1.Halbzeit konnten sie diesen Vorteil auch gut für sich nutzen und gingen mit 5:1 in Führung. Dabei nutzten sie vor allen die Pass-Fehler der Bockumer und konnten mit abgefangen Bällen einige schönen Tempo-Gegenstößen starten . Aber dann verzweifelte Trainer Stephan auf der Bank, denn er hatte das Gefühl die Mannschaft hätte das Handball spielen verlernt - unserem Team misslangen viele Pässe und auch die Abwehr stand nicht immer an der richtigen Stelle. Und so ging es beim Stand von 6:5 mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Nach der Pause hatten beide Mannschaften keinen guten Start - viele Passfehler ließen keinen richtigen Spielfluss aufkommen und das Spiel war nicht sehr schön anzusehen. Einzig unser Torwart glänzte immer wieder mit seinen Paraden ( und wurde von seinen Kollegen nach dem Spiel auch zu Recht als Spieler des Tages bezeichnet). Dennoch hatten unsere Spieler deutlich mehr Glück, konnten von den Fehlern der Gegner profitieren und sich in den letzten 10 Minuten doch noch absetzen. Fazit des Spiels, nicht schön anzusehen, aber auch solche Spiele muss man gewinnen.

 

Spieler:
Marian Rausch (TW), Yanis Zikkari, Benno Römhild, Jan Peters, Judi Al Halabi, Tim Wessel(1), Sebastian Hellmann(2), Annika Haupt, Tim Müller(1), Maxime Mitza, Jens Weichsel, Jonathan Weichsel(8), Merit Büttgen

Betreuer:
Stephan Bützer
Silke Hellmann