Olympia Fischeln

Am vergangenen Wochenende durfte die 1. Herrenmannschaft einen ganz besonderen Moment erleben. Zum ersten Mal steht eine 1. Mannschaft ungeschlagen mit 20:0 Punkten zur Winterpause an der Tabellenspitze und setzt damit einen Olympia Rekord für die Kreisliga A!

Saisonübergreifend ist die Mannschaft sogar bereits seit 18 Ligaspielen ungeschlagen (36:0 Punkte). Allerdings war diese bisherige Leistung bei weitem kein einfacher Spaziergang, wie es auf dem Papier aussieht. Die Mannschaft kam sehr gut vorbereitet in die Saison und Ziel war es ganz oben anzugreifen und die vorherige Saison zu toppen. Dass man nun nach 10 Spielen noch stets ungeschlagen ist hätte dennoch niemand vorab gedacht. Jedoch gab es viele hart umkämpfte Siege und knappe Ergebnisse, was den Siegeswillen der Truppe zeigt, welcher zur konstanten und positiven Weiterentwicklung der Mannschaft hinzukommt. Diese Kombination zeichnet die Truppe aus und verschafft hoffentlich noch einige weitere Siege.

Allerdings war dies der vermeidlich einfachere Teil der Saison, denn nun steht man im Fokus der Verfolger. Die Mannschaft muss weiterhin von Spiel zu Spiel denken und weiterhin hoch konzentriert arbeiten und zu keinem Zeitpunkt einen der Gegner unterschätzen. Nur so kann man versuchen die gute Lage weiterhin auszubauen, um am Ende das bestmögliche aus der Saison zu holen.

Nun heißt es erstmal die Pause zur Erholung nutzen und den teils angeschlagenen Spielern etwas Ruhe zu gönnen, um dann im neuen Jahr weiter zu machen. Vergangenes Wochenende wurde jedoch erstmal standesgemäß für einen Wintermeister gefeiert, denn der Spaß gehört immer noch mit zum Sport.

Dies war auch eine gute Gelegenheit um den Neuzugang Jerome Hohnrath, welcher uns während der laufenden Saison verstärkt hat, auch neben der Platte mal richtig in der Mannschaft willkommen zu heißen. Jerome ergänzt sich perfekt mit unserem Rückraum und stellt eine gute Verstärkung dar. Außerdem hat er sich bereits als Torgarant erwiesen und gut in die Mannschaft eingefügt.

Wir möchten uns zum Schluss herzlichst bei allen Zuschauern, Trainern und Betreuern bedanken für ein super starkes Jahr 2018. Lasst uns den positiven Aufschwung ins neue Jahr mitnehmen und weiter so gut zusammen arbeiten. Wir wünschen allen schon mal frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure Erste!

 

jerome

weihnachtsfeier handball

Am heutigen 3. Advent trat unsere F-Jugend zum letzten Spiel sowohl des Jahres, als auch der Vorrunde beim TSV Bockum an. Beide Mannschaften traten mit einer hohen Spieleranzahl an, was viele Wechsel auf beiden Seiten ermöglichte. Bockum erwischte den besseren Start und erzielte den ersten Treffer des Spiels. Olympia konnte jedoch ausgleichen und in der Folge einen kleinen Vorsprung von 1:4 herausspielen. Doch der hielt nicht lange an, denn Bockum konnte das erste kleine Tief des Spiels überwinden und kam seinerseits wieder Tor für Tor heran. Insgesamt sahen die Zuschauer in Hälfte eins ein sehr ausgeglichenes Spiel und so ging es mit einem bis hierher gerechten 6:6 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste den ersten Treffer erzielen, mussten aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. So ging es in der Folge mit Toren auf beiden Seiten im stetigen Wechsel weiter. Es entwickelte sich ein echtes Kopf an Kopf Rennen, das aufgrund eines hohen Einsatzes und vergebener Torchancen auf beiden Seiten enorm spannend verlief. Als dann beim Stande von 9:10 etwa 3 Minuten vor Schluss auch noch eine Auszeit genommen wurde, vergaßen die meisten Zuschauer, dass sie einem F-Jugend Spiel zusahen. In den letzten Minuten des Spiels fielen dann nur noch zwei Tore, eins für Bockum und eins für Olympia, und somit war der erste Auswärtssieg der laufenden Saison perfekt, nach einem Match, dass bis zur letzten Sekunde spannend blieb, was man auch dem ein oder anderen Elternteil auf Fischelner Seite ansehen konnte. Am Ende war die Freude bei den Gästen groß, den zweiten Sieg in Folge eingefahren zu haben, auch wenn es heute durchaus Unentschieden oder schlechter hätte ausgehen können, aber ein bisschen Glück gehört eben manchmal dazu und ist ja bekanntlich auch mit den Tüchtigen. Jetzt können die Feiertage kommen. Freuen wir uns auf eine Rückrunde, die hoffentlich da anknüpft wo die Hinrunde aufgehört hat.

Frohes Fest und guten Rutsch!

Homepage 04Nach 5 Siegen in Folge, müsste sich unsere B1 am gestrigen Sonntag gegen Osterath geschlagen geben. Am Ende war die Summe der Faktoren die zur Niederlage führten einfach zu groß. Neben dem etatmäßigen Torwart, der in der Saison zur Konkurrenz nach Uerdingen wechselte, den wir aber großartig kurzfristig ersetzen konnten, war die Summe der eigenen Fehler einfach zu groß.
Die erste Halbzeit konnten wir noch positiv gestalten. Zwar lagen wir nach 10 Minuten mit 4 Toren zurück konnten das zur Halbzeit aber in eine 3 Tore Führung umwandeln. So ging es mit 17:14 in die Halbzeitpause.
Eine doppelte Unterzahl sowie zu viele Fehler haben uns dann in der zweiten Halbzeit das Genick gebrochen. Osterath konnte einen 8 Tore Lauf hinlegen dem wir nicht mehr viel dagegen zu setzen hatten. So gewann Osterath am Ende verdient mit 33:28. Da die Osterather Mannschaft außer Konkurrenz spielt, ist die Niederlage zwar schmerzhaft spielt am Ende der Saison jedoch keine Rolle.

Jetzt geht es erst einmal in die Weihnachtspause und am 20.1. nächsten Jahres dann gegen die B3 von Bayer Uerdingen.