Olympia Fischeln

Am 30.3.19 kam die F1 Jugend des TSV Kaldenkichen zu Besuch in unsere Halle am Wimmersweg. Die hatten sich allerdings den falschen Tag ausgesucht, denn im letzten Heimspiel der Saison zeigte unsere F1 eindrucksvoll, was sie kann. Gleich von Beginn an ging unser Team in Führung und auch obwohl der mit Abstand beste Spieler auf Seiten der Gäste zunächst in der Abwehrformation begann, konnte dies eine 5 Tore Führung für Olympia nicht verhindern. Gutes Passspiel und tolle Torwürfe ließen bis hierher nichts zu wünschen übrig. Gegen Ende der ersten Hälfte versuchte es der Trainer der gegnerischen Mannschaft dann mit einer anderen Strategie und versetzte seinen Top Spieler in den Angriff, was tatsächlich Wirkung zeigte. Kaldenkirchen konnte Tor um Tor aufholen und pünktlich mit dem Pausensignal erzielten die Gäste den 5:4 Anschlusstreffer. Auf Seiten der Fischelner Fans machte sich ein wenig Sorge breit, ob der Lauf der Gäste in Halbzeit zwei erfolgreich gestoppt werden könnte.

Konnte er! Dank zweier Faktoren. Zum Einen spielte die gesamte Mannschaft heute stabil gut, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff mit vielen erfolgreichen Pässen zu freien Mitspielern und daraus resultierenden guten Torgelegenheiten. Zum Anderen standen heute –in beiden Halbzeiten- zwei Torhüter zwischen den Fischelner Pfosten, die auch mit harten und präzisen Würfen nur sehr selten zu bezwingen waren. Am Ende gewann Olympia ein spannendes Spiel mit 9:7 verdient dank einer Super Leistung gegen einen guten Gegner.

Am 23.03.19 war unsere F-Jugend zu Gast beim TV Lobberich. Nach einer langen Phase ohne Tore gelingt unserer Mannschaft der erste Treffer des Spiels, doch die Führung hält nicht lange an und Lobberich kann den knappen Rückstand in eine 3:1 Führung drehen. Beide Mannschaften begegnen sich absolut auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für Olympia, die heute eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Woche zeigen. Gute Pässe und Spielzüge produzieren immer wieder Fischelner Torchancen, doch die Ausbeute stimmt am heutigen Tag leider nicht, und so verlieren wir das Spiel am Ende trotz guter Leistung mit 10:7.

Heute fällt der Spielbericht der F-Jugend sehr dünn aus, denn viel zu berichten gibt es nicht. Am 16.03.19 war die F1-Jugend der Turnerschaft Grefrath zu Besuch am Wimmersweg und gab von Minute eins den Takt an. So verlief die erste Hälfte sehr eintönig in Richtung Fischelner Tor. Gegenwehr war so gut wie nicht erkennbar und dementsprechend schlich die Heimmannschaft zur Pause mit einem 0:11 in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte keimte ein wenig Hoffnung auf, aber auch nur weil Grefrath mal für ein paar Minuten kein Tor erzielte. Insgesamt viel zu viele Fehlpässe, kaum gefangene Bälle und schwache Torwürfe bei den wenigen Gelegenheiten, die sich ergaben, bescherte der Heimmannschaft ein bitteres 0:18. Bleibt nur die Hoffnung, dass es beim nächsten Mal nur besser werden kann. In diesem Sinne freuen wir uns trotzdem auf das kommende Spiel.

Homepage 04An dieser Stelle möchten wir zuerst der B-Jugend Mannschaft der Turnerschaft Grefrath zur verdienten Meisterschaft gratulieren. Bis zum heutigen Spieltag waren die Gäste aus Grefrath noch ohne Niederlage und stehen hoch verdient an der Spitze.

Zum Spiel. Die letzten Wochen waren eher durchwachsen. Die unnötige Niederlage gegen Süchteln und die nicht so berauschenden Spiele gegen Tönisvorst und Osterath haben die Mannschaft und Verantwortlichen schon ein wenig geärgert. Da der erste Platz schon lange vergeben ist, hat man sich als Ziel den 2. Platz vorgenommen. Ein recht ambitioniertes Ziel, da die letzten Gegner nicht die schlechtesten sind.
Der vermeintlich größte Brocken war heute zu Gast. Von den Trainern entsprechend eingestellt, ging es darum in der Abwehr wieder mehr Stabilität zu gewinnen. Das gelang zwar nicht über das gesamte Spiel aber sah schon im Vergleich zu den letzten Wochen viel besser aus. So konnte man sich zur ersten Halbzeit einen 5 Tore Vorsprung erspielen und ging mit 14:9 in die Halbzeitpause.
In den letzten Spielen kam gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit ein kleiner Einbruch. Beim heutigen Spiel war das nicht der Fall. Die Grefrather konnten zwar den Rückstand in der zweiten Halbzeit verkürzen aber am Ende konnten wir die Führung, die wir seit der 3 Spielminute innehatten, verteidigen. Am Ende stand ein 29:26 auf der Anzeigetafel. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir damit dem Meister die erste Niederlage zufügen. Alle Spieler erzielten min. 1 Tor und im Tor hatten wir wieder einen starken Rückhalt, der den Gegner im richtigen Moment zur Verzweiflung brachte.

Jetzt gilt es die starke Leistung zu konservieren und die letzten Spiele entsprechend erfolgreich zu gestalten. Nächste Woche geht es dann nach Uerdingen zum direkten Tabellennachbarn und am 6. April haben wir dann das letzte Spiel gegen den Turnklub Krefeld.

Team: Laurenz, Dominik, Karl (2), Felix (4), Fabian (2), Alpay (2), Yusuf (1), Patrice (1), Kilian (2), Maxime (2), Farell (7), Niklas (6)