Olympia Fischeln

Die junge B1 von Olympia Fischeln bleibt weiterhin sieglos.

Dies war angesichts des Gegners auch zu erwarten, denn

die Mannschaft reiste nach Süchteln zum ASV II, der a.K spielt!

Auch in diesem Spiel taten sich die Jungs aus Fischeln schwer. Kerim aus der C-Jugend, der

den etatmäßigen Torhüter Dominik vertrat, hielt, was es zu halten gab.

Die Abwehrarbeit von Olympia war grds. eine solide Leistung. ASV II wurde

in vielen Situationen durch Fischeln gestellt.

Im Angriff trauten sich aber die Spieler nicht genügen zu. Alle Spieler

können Handball spielen, im Moment scheint das Selbstbewusstsein zu fehlen.

In den Gegner rein oder einfach die offenen Lücken nutzen, da haperte es diesmal.

Auch einige unnötigen Abspielfehler taten ihr Übriges zur Niederlage dazu.

Weiter führten auch, wie in der Vergangenheit, die Tempogegenstöße des Gegners

zu einer viel zu hohen Anzahl an Gegentoren. 

Die körperlichen robusten Süchtelner hatten hier sicherlich einen großen Vorteil.

Endstand 39:11!

Die Devise lautet auch weiterhin:
in dieser Saison viel lernen und den Kopf nicht hängen zu lassen.

Spieler: Kerim (T), Lukas (3) Niko (5), Tarek, Mats (1), Leon (1), Phillip, Timo (1)!

 Bild 3 gegen ASV II kopie

Bild 2 gegen ASV II

 

 

B1 erstes Bild

Die junge B1 von DjK Olympia Saioson 2019/2020 v.l.n.r: Mats, Timo, Fillip, Lukas, Tarek, Leon, Niko mit Trainer Fabian und Torwart Dominik

Durch Unterstützung zweier Spieler aus der A-Mannschaft von Olympia war das Heimspiel  gegen die Turnerschaft Grefrath am 26.09.2019 ausgeglichen. Es war phasenweise ein Spiel auf Augenhöhe und die Jungs von Olympia kämpften bis zum Schluss. Letztlich wurde das Spiel mit 23:39 verloren. Ein Dankeschön an Felix und Niklas für den Einsatz in der B1!

Zwei Tage später, Samstag den 28.09.2019 fuhr die Mannschaft aus Fischeln Ins benachbarte Oppum zum Spiel
gegen die JSG DJK/TV Oppum. Auch hier musste Olympia viel Lehrgeld bezahlen, denn Oppum war klarer Favorit. Ende des Spiels 34:11 gegen Fischeln. Dominik im Tor versuchte zwar, den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen, aber das war phasenweise schwierig, da die Oppumer  schnell konterten. Zwischendurch sahen die mitgereisten Fans aus Fischeln allerdings, dass viel Potenzial in der B1 von Olympia steckt. 

Mannschaft: Dominik (T), Mats (4), Lukas (2), Mark (1), Leon (3),Fillip, Coraij, Niko (1), Tarek!

Am Sonntag, den 08.09.2019 fand das erste Pflichtspiel
der neuen B1 der DJK Olympia Fischeln statt. Gegner der Mannschaft
um Trainer Fabian, war der Turnklub Krefeld!

Das Team von DJK Olympia startete gut in die Partie. Nach 14 Minuten nahm
die DJK das erste Timeout und es stand 1:10.  Das war aber keine Überraschung,
denn die Jungs des DJK, alle Jahrgänge 2004 und 2005, hatten gegen die fast
einen Kopf größeren Spieler vom Turnklub Krefeld kaum eine Chance.
Daher endete die erste Halbzeit 5:19!

Die junge Mannschaft aus Fischeln hatte sich einiges in der zweiten Halbzeit
vorgenommen. Allerding war es sehr schwer gegen den robusten und
körperlich starken Gegner einen Stich zu bekommen. Die Partie endete
daher 11:46 und hat gezeigt, wo die B1 noch Defizite hat.

Diese Defizite und die Kondition gilt es nun im Training zu verbessern.
Die körperliche Überlegenheit der gegnerischen Mannschaften, die teilwiese
aus Jungs der Altersklasse 2003 bestehen wird, ist ein anderes Thema.

Wenn das gelingt, wird die B1 Mannschaft der DJK Olympia
auf einem guten Weg sein, die Hinrunde erfolgreich zu beenden.

Verein, Trainer und Eltern drücken die Daumen und unterstützen, wo sie können.

Die junge B1 von Olympia Fischeln ist bisher ohne Sieg in der laufenden Saison. Dies ist allerdings auch kein Wunder, denn bisher standen fast ausschließlich Mannschaft als Gegner bereit, die viele Spieler des älteren Jahrgangs spielen lassen.

Am 15.09.2019 wäre es fast soweit gewesen, wenn die Jungs von Olympia sich nicht selber im Weg gestanden hätten. Das Spiel gegen Bayer Uerdingen II endete knapp mit 16:20 Toren.

Eine Woche später, am 22.09.2019, musste die Mannschaft um Trainer Fabian zum ASV Süchteln. Der ASV hatte zu diesem Zeitpunkt mit 4:0 Punkten und 91:25 Toren eine beeindruckende Bilanz. Schnell war klar, wer der Herr in der Halle ist. Die körperliche Stärke vom ASV, gepaart mit guter Kondition und schnellem Spiel führte dazu, dass die Jungs aus Fischeln förmlich untergingen. Am Ende des Spiels stand es 54:13 für den ASV. Traurig ist, dass die Mannschaft von Olympia in diesem Spiel auch noch durch den gegnerischen Torhüter gedemütigt wurde, der sich ins Angriffsspiel mit einschaltete. Der Angriff wurde abgewehrt und Dominik im Tor von Olympia erzielt als Torwart sein erstes Tor. Dennoch hat dieses Verhalten vom ASV nichts mit Fairplay zu tun und macht den Unterschied zwischen fairen und unfairen Mannschaften aus. 

Spieler: Dominik (T und 1 Tor), Coraij, Lukas (2) Niko (5), Tarek, Mats (3), Tarek (1), Leon (1)!

Es musste allerdings etwas passieren, denn die Unterschiede in der Spielstärke der einzelnen Teams  sind zu groß. Der Handballkreisverband entschied sich dazu, die B-Jugend nicht aufzuteilen. Es fand in der darauffolgenden Woche eine Aussprache zwischen Mannschaft, Eltern den Jugendwarts statt. Dabei wurde deutlich, dass die Entscheidung des Handballkreisverbandes
durch Olympia mitgetragen wurde, dies aber richtig ist. Für die Jungs der B1  bedeutet das, in dieser Saison viel zu lernen und
den Kopf nicht hängen zu lassen.